Strömtipp der Woche, heute: Wir halten unsere Daumen!

Alle Finger und Daumen sind einfache Schlüssel zur Harmonisierung unserer EINSTELLUNGEN. Bei den Einstellungen unterscheidet Mary Sorge 😰, Angst 😱, Wut 😤, Trauer 😭 und Verstellung (so tun als ob). 🤡

Dem Daumen wird die Einstellung „Sorge“ zugeordnet. Sorgen ziehen uns aus der Gegenwart fort und zerstreuen unsere Energie.

Die Daumen sind wie die Führer einer Parade. Wenn dieser nicht im Rhythmus ist, geraten alle, die ihm folgen, aus der Harmonie. Daher sind die Daumen sehr wichtig für das harmonische Funktionieren des ganzen Körpers. (Selbsthilfebuch 3 von Mary Burmeister, S. 27)

Durch das Strömen der Daumen kann man Sorgen und unnötiges Grübeln loslassen. Es kann ebenfalls bei Depressionen helfen und beseitigt das Ungleichgewicht unserer Magen- u. Milzenergieströme. Werden Magen- u. Milzenergieströme harmonisiert, wird unser Nervensystem beruhigt. Wie wir alle wissen, lutschen viele Babies gerne am Daumen und beruhigen sich damit selbst.

Umschließe einfach mit der rechten Hand den linken Daumen und umgekehrt. Die Daumen können beliebig lange geströmt werden.

Viel Spaß beim (Nach)Strömen!

Euer Jin Shin Jyutsu Europa-Büro